Sonntag, 11. August 2019

DSPP 2019 - Die Longlist

Seit etwa zwei Wochen ist nun die Longlist des Deutschen Selfpublishing Preises online und natürlich will ich euch die Bücher meiner Kategorie (Belletristik & Kinder- und Jugendbuch) gern noch vorstellen. Es ist eine schöne bunte Auswahl und ich freue mich schon sehr darauf, einige der Titel bald zu lesen ...

Von Hass getrieben - Marcus Erhardt
Er wollte helfen - und wurde zum Gejagten.

Student Jonathan Hunter freut sich darauf, die Wochen vor seiner Examensprüfung bei seiner Tante im beschaulichen Burns Creek in den Rocky Mountains zu verbringen.
Plötzlich taucht eine blutüberströmte junge Frau am Straßenrand auf. Sein Beschützerinstinkt ist geweckt.
Jonathan nimmt sie im Wagen mit - der Ort ist nur wenige Meilen entfernt.
Doch jemand ist ihnen längst auf den Fersen und jagt sie erbarmungslos durch die unwirtliche, wilde Natur.
Am Ende ihrer Kräfte treffen sie auf Hilfe und wähnen sich bereits in Sicherheit.
Aber es ist noch lange nicht vorbei ...

"Ein rasanter Thriller, der Sie aus der gnadenlosen Wildnis in den Dschungel der Großstadt treiben wird!"

Blutparadies - Claus Hammering
Sie muss runter von der Insel!
Weg von dem Hotel, weg von dem Zimmer mit all dem Blut.

Eine traumhaft schöne Insel inmitten der Karibik.
Für die Gäste des neu eröffneten Luxushotels sollen es die schönsten Tage des Jahres werden. Doch schnell wird aus der Idylle ein kollektiver Albtraum. Es scheint, als wären die Urlauber nicht allein auf der Insel ...

Ailcos Fluch - Kai Kemnitz
Das Böse lauert ...

Die Magier verbannen Ailco, einstmals Hauptmann der Stadtwache, in die berüchtigte Gefängnisstadt Kal Hadun.
Während er mit Hilfe des langjährigen Insassen Alharrassan die Stadt erkundet, wird er von Albträumen und Halluzinationen befallen, die sich stetig verschlimmern.
Bald offenbart sich, dass hinter der vermeintlichen Krankheit eine Bedrohung lauert, die nicht nur Ailcos Leben gefährdet. Doch eine Rettung scheint es nur außerhalb der Mauern von Kal Hadun zu geben.

Hingabe oder Widerstand? Du musst dich entscheiden, wenn das Böse in dir erwacht.

Miro, Die Formel der Unsterblichkeit - Claudia Pietschmann
1870 - der Höhepunkt der magisch-industriellen Revolution. England wird den Krieg in Indien verlieren, denn die Kampfmaschinen sind angreifbar und verletzlich. In Cornwall verschwindet der Alchemist Salvadore Cardogan; sein Enkel Miro macht sich gemeinsam mit Amalia auf die Suche und findet Unterstützung bei Paris Alexandros, dem blinden Unsterblichen, und Nicolas Flamel, der einst am Experiment des ewigen Lebens gescheitert ist. Doch die Mächtigen der Welt sind ihm dicht auf den Fersen, alle suchen die Formel der Unsterblichkeit. Eine Jagd beginnt, die von den Küsten Cornwalls über Paris und London bis zu den Schlachtfeldern verfeindeter Magier führt. Miro ist zu allem entschlossen, um seinen Großvater zu befreien, doch er ahnt nicht, wie tief sein Schicksal bereits mit den dunklen Wissenschaften verstrickt ist.

Das Erbe der Rauhnacht - Birgit Jaeckel
In den Rauhnächten öffnen sich die Grenzen zwischen den Welten ...

Im 16. Jahrhundert sucht die Wilde Jagd in den Rauhnächten Dörfer und Klöster heim: ein letztes Aufbäumen alter heidnischer Bräuche. Gegen den Willen seines Meisters Nikolo und trotz der Gefahr, als Verbrecher verfolgt zu werden, schließt sich der junge Knecht Rupp der Bande um Krampus an. Die wahre Anführerin der Wilden Jagd ist jedoch Perchta - geheimnisvoll, widersprüchlich, unnahbar.
Rupp setzt alles daran, die Anerkennung seiner Gefährten sowie Perchtas Liebe zu gewinnen. Doch sie stammen aus Welten, die weiter voneinander entfernt nicht sein könnten, und ihre Gegner sind mächtig.

Die Geschichte eines Knechts, der eine Göttin liebte und zur Legende wurde - historische Fantasy zwischen Gestern und Heute.
Ausgezeichnet mit dem Seraph der Phantastischen Akademie 2019!

PS: Du fehlst mir - Hannah Siebern
Stell dir vor, du hast die Liebe deines Lebens verloren und weißt nichts davon.

Zwei Jahre ist es her, seit Noah Sarah das letzte Mal gesehen hat. Zwei Jahre, in denen sie einander nur Briefe schreiben konnten, um sich ihre Liebe zu versichern.
Doch als Noah zurückkehrt, erwartet ihn eine böse Überraschung. Sarah ist weggezogen und als er sie endlich findet, sieht er sie mit einem anderen.
Was ist passiert? Hat sie ihn all die Zeit belogen? Oder ist das Ganze nur ein riesiges Missverständnis?

PS: Du fehlst mir ist ein Jugendroman voller Tiefe und Gefühl. Herzzerreißend und absolut überraschend.

Hanover's Blind - Kia Kahawa
Adam will ein Leben, das man tanzt.
Keines, das lediglich die Wahl des geringsten Übels bedeutet.
Der Studienabbrecher ist auf der Suche nach dem, was andere haben: einen gleichberechtigen Platz in der Gesellschaft. Um endlich auf eigenen Beinen zu stehen, immigriert er in seine Traumstadt Hannover. Doch die Möglichkeiten, sich als Mensch mit Behinderung ein eigenständiges Leben aufzubauen, sind begrenzt. Er verheimlicht seine Sehbehinderung, ohne zu erkennen, dass er sich damit selbst die größten Hürden baut. Sein Neuanfang lehrt Adam das Lieben, Tanzen und das Scheitern.

Eine Erzählung über den Mut, sich von Erwartungen zu lösen und den eigenen Weg zu erkennen. Und über jene Dinge, die wir nicht sehen. Vielleicht sind das die Wichtigsten.

Eine Novelle, die Hannover detailgetreu aus der Sicht eines Sehbehinderten zeigt, die Blindheit der Sehenden beklagt und sich für ein Miteinander auf Augenhöhe stark macht.

Das Mucksmäuschen - Monika Augustin
In einem grünen, sonnigen Tal lebt ein Volk von kleinen, grauen Mäusen – die Mucksmäuschen. Sie sind fleißig und rücksichtsvoll. Wenn sie sprechen, dann nur wenige Worte, und die sehr leise. Deshalb pflegen die anderen Tiere zu sagen: „Der ist so still wie ein Mucksmäuschen“, wenn sie sagen wollen, dass jemand wirklich sehr wenig und sehr leise spricht. Und deshalb vergessen die anderen Tiere meistens, dass es die Mucksmäuschen überhaupt gibt. Doch eines Tages droht den nichtsahnenden Tieren im Tal großes Unheil, und alles hängt von einem einzigen Mucksmäuschen ab.


Miep & Moppe - Stine Oliver
Miep hätte absolut nichts gegen besondere Kräfte, die einer Superheldin oder Zauberin vielleicht. Stattdessen verwandelt sie sich plötzlich in ein Eichhörnchen.
Während sich der Teenie mit dem vermeintlich uncoolen Schicksal anzufreunden versucht, sind einige Tiere in der Gegend sofort begeistert von ihr. Allen voran das stark lispelnde, leicht zickige und zugleich herzensgute Zwergkaninchen Moppe. Miep ist skeptisch und wüsste zu gern: Warum kann der Fellträger lesen? Was will der Plattdeutsch sprechende komische Kauz im Wald von mir? Was wissen Oma und Mama? Und vor allem: Behalte ich die seltsamen Ohrpuschel etwa für immer?

Miep & Moppe" ist eine norddeutsch-flauschige Geschichte vom Erwachsenwerden. Da trifft Fantasy auf Humor, Literaturklassiker sind mindestens genauso wichtig wie Rockmusik und Sprichworte werden mitunter tierisch verdreht. Es geht um Freundschaft und die Frage: Was und wer ist mir wichtig?

Gettokind - Cornelia Lotter
Zwei Kinder, die im Getto Łódź ums Überleben kämpfen.
Ein mächtiger Mann, der ihnen dabei hilft. Doch er hilft auch ihren Feinden, und seine Hilfe hat einen Preis.
Jahrzehnte später begeben sich ihre Enkel auf Spurensuche. Dabei decken sie ein schmutziges Geheimnis auf.
Ein Roman über Schuld und Scham, eine Geschichte, in der die Grenzen zwischen Opfern und Tätern zu verschwimmen scheinen.
Zeit des Mutes - Christiane Lind
Den Frauen gewidmet, die vor einhundert Jahren das Wahlrecht erkämpften.

»Jede von uns hat Angst«, sagte Lucy. »Aber dass wir den Mut finden, sie zu überwinden, das macht uns zu Kämpferinnen.«

Deutschland 1913: Die schüchterne Emma wird von ihrer Familie zu Verwandten nach England geschickt, um einen Skandal zu vermeiden. Auf Hazelwell Manor taucht Emma in eine neue, ihr fremde Welt und verliebt sich unglücklich in Percival, den jungen Lord. Ihre Liebe scheint aussichtslos, bis sie Zeugin eines tragischen Unglücks wird. Nun hat sie Percival in der Hand und zwingt ihn zur Ehe.
Auch dem jungen Dienstmädchen Lucy fällt es schwer, sich an all die Regeln in Hazelwell Manor zu halten. Doch sie braucht diese Arbeit, um für ihre Familie zu sorgen. Nach dem schicksalhaften Unglück muss Lucy das Herrenhaus und ihr altes Leben verlassen. In London ist sie verloren, bis sie auf die Suffragetten, die Kämpferinnen für das Frauenwahlrecht, trifft.
Auch Emma ist mit ihrem Ehemann, der sie verachtet, nach London gezogen. Als sie Lucy wiedersieht, muss Emma sich entscheiden: Findet sie den Mut, die Wahrheit einzugestehen und ein eigenes Leben zu beginnen?

Ein packender Roman um zwei Frauen aus unterschiedlichen Welten, deren Schicksal miteinander verwoben ist – vor dem Hintergrund der dramatischen Kämpfe um das Frauenwahlrecht in England.

Auf deinem Mond ein Feigenbaum - Felix Söring
Jan und Carmela führen eine deutsch-italienische Bilderbuchehe. Ihr größtes Glück ist ihre zehnjährige Tochter Matilda. Alles scheint perfekt, bis Carmela unheilbar an Krebs erkrankt und stirbt. Für Vater und Tochter bricht eine Welt zusammen. So sehr sie sich auch bemühen, sie finden nicht in ihr normales Leben zurück. Monate vergehen. Dann bekommen sie Post aus der Toskana. Von Carmela. Der Beginn einer alles verändernden Abenteuerreise.

Für Leseproben und weitere Details zu den Büchern, schaut doch gern einmal auf der Seite des DSPP vorbei! Dort findet ihr im Übrigen auch die Jury und die anderen BloggerbotschafterInnen verlinkt, sowie Informationen zum Buchpreis allgemein.

☺ Helena

Sonntag, 4. August 2019

Urlaubspause

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag! Nächste Woche Sonntag gibt´s dann natürlich wie üblich wieder einen Blogpost. ❤

Sonntag, 28. Juli 2019

DSPP 2019 - Ich gebe Selfpublishern meine Stimme

Heute habe ich einen Blogpost für euch, über den ich mich riesig freue! Die, die mir bei Instagram folgen, haben ja vielleicht bereits mitbekommen, dass ich eine der BloggerbotschafterInnen für den Deutschen Selfpublishing Preis sein und damit Autorinnen und Autoren, die ihre Bücher selbst publizieren, meine Stimme geben darf. Als ich mich für diese wunderbare Aufgabe beworben habe, hatte ich ehrlich gesagt absolut nicht damit gerechnet, überhaupt eine Chance zu haben - und jetzt sitze ich hier, schreibe diesen Beitrag und könnte glücklicher nicht sein!


DSPP - Was ist das überhaupt?
Der Deutsche Selfpublishing Preis (kurz: DSPP) ist ein, 2017 erstmals vergebener Buchpreis, dessen Ziel es ist, "der Qualität und Vielfalt im Selfpublishing ein Forum zu geben."*1 So heißt es auf der Website des Preises: "Wir verstehen uns als Mittler zwischen engagierten Autoren, Buchhandlungen und Lesern."*1
Eine super Sache, wie ich finde! Schließlich erfordert es unglaublich viel Zeit, Kraft, Mut und natürlich nicht zuletzt Geld, ein Buch selbst zu veröffentlichen - und das sollte, in meinen Augen, einfach gewürdigt und unterstützt werden. 

Das Wichtigste hier einmal in Kurzform: Der DSPP richtet sich an Autorinnen und Autoren, die ihre Bücher selbst publiziert haben - sagt ja auch schon der Name des Preises, hahah. Es wird jeweils ein Preis in der Kategorie "Belletristik & Kinder- und Jugendbuch", sowie in der Kategorie "Ratgeber & Sachbuch" verliehen. Bevor die Preisverleihung ansteht, wird allerdings zunächst erst einmal eine Longlist und daraufhin eine Shortlist gekürt. Welche Titel es auf die Longlist geschafft haben, das erfahren wir bereits am 30.07. - WUHU!

Die beiden Veranstalter des Preises sind im Übrigen die MVB GmbH und der Selfpublisher-Verband e.V.

Die Jury
Die Jury besteht in diesem Jahr aus sieben Mitgliedern, welche aus den Titeln der Longlist jeweils die sechs Titel für die Shortlist nominieren und daraus dann schlussendlich die beiden Gewinner wählen - und wer alles in der Jury sitzt, das zeige ich euch jetzt. 

Daniela Dreuth 
Die freie Lektorin und Buchbloggerin Daniela Dreuth wurde 1968 in Frankfurt geboren und studierte nach ihrem Abschluss als Diplom-Verwaltungswirtin (FH) Anglistik und Romanistik. Im Jahr 2018 wurde ihr Blog kinderohren.com für den #bubla18 nominiert. Zudem ist sie Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL).
Lena Falkenhagen
Lena Falkenhagen ist Autorin und Bundesvorsitzende des Verbandes Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Sie wurde 1973 in Celle geboren, studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Hannover und ist seitdem als freischaffende Autorin, Lektorin, Übersetzerin und Computerspiele-Autorin tätig. Neben ihrer Tätigkeit als Bundesvorsitzende des VS ist sie im Übrigen Mitgründerin des Phantastik-Autoren-Netzwerks (PAN). Ihre Website findet ihr hier.

Frank Menden
Der Buchhändler und Buchblogger Frank Menden arbeitet seit 8 1/2 Jahren in der Buchhandlung "Stories!" in Hamburg. Auf seinem Instagram-Account @frank.menden bespricht er Bücher, Filme und Theater und ist noch dazu ab und an beim Deutschlandfunk zu hören - natürlich auch dort mit buch- und kulturbezogenen Themen. 


Vera Nentwich
Die Vorsitzende des Selfpublisher-Verbandes e.V. schreibt selbst seit Jahren erfolgreich Romane und Krimis - und bringt ihre humorvolle Sichtweise in jede ihrer Geschichten mit ein. Auf ihrem Blog "Veras Welt" berichtet sie von ihren Erfahrungen und sagt von sich selbst, sie "schreibe aus der besonderen Perspektive einer Frau mit »männlichem Migrationshintergrund«"*2 - sympathisch, oder?

Ronald Schild
Ronald Schild ist Geschäftsführer der MVM GmbH sowie ein Teil der Geschäftsführung der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Beteiligungsgesellschaft mbH (BBG). 



Wolfgang Tischer
Wolfgang Tischer ist freier Journalist, Literaturkritiker und Gründer/Herausgeber der mehrfach preisgekrönten Website literaturcafe.de. Dort schreibt er unter anderem über die Veränderungen und Auswirkungen die die Digitalisierung bezüglich des Lesens und Schreibens von Büchern mit sich bringt und berät Autoren und Selfpublisher.

Jochen Wegner
Der Journalist und Chefredakteur von Zeit Online Jochen Wegner wurde 1969 in Karlsruhe geboren. Nach seinem Studium der Physik- und Philosophie begann er seine journalistische Laufbahn zunächst als Wissenschaftsjournalist. Zudem ist er, zusammen mit Christoph Amend (Chefredakteur des Zeit Magazins), Gastgeber des Podcasts "Alles gesagt?".



(Quelle: https://selfpublishing-preis.de/jury/)

Unsere Aufgabe als BotschafterInnen
Gut, nachdem ich euch nun mit Informationen zum Preis und der Jury nahezu überschüttet habe, kann ich endlich erzählen, was genau nun meine Aufgabe ist - und natürlich, was in den nächsten Monaten so auf euch zukommt.

Die Aufgabe von uns Blogger-BotschafterInnen ist es in erster Linie natürlich, den Preis - und natürlich die Titel der Longlist/Shortlist, sowie am Ende die Preisträger - publik zu machen. Wir geben Selfpublishern unsere Stimme, bieten ihnen eine Plattform - und haben ganz nebenbei die Möglichkeit, euch ganz viel tollen neuen Lesestoff zu liefern.

Am 30.07. erfahren wir endlich, welche Bücher es auf die Longlist geschafft haben - und dann darf ich euch die 12 Titel aus meiner Kategorie (Belletristik & Kinder- und Jugendbuch) natürlich vorstellen. (Haltet dafür am besten mal die Augen bei YouTube offen - ich plane dazu ein Video auf meinem Kanal.) Natürlich werde ich auch einige der Bücher lesen und rezensieren!

In den folgenden Wochen halte ich euch über Neuigkeiten auf dem Laufenden. (Wenn ihr mir bei Instagram noch nicht folgt und nichts verpassen wollt, dann solltet ihr das im Übrigen schleunigst tun. Eigenwerbung *hust*)

Am 18.10. steht dann die Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse an. Auch dort werde ich euch selbstverständlich mitnehmen - und vielleicht bekomme ich ja auch die Preisträger für ein paar Fragen zu fassen.

Eine Auflistung aller BotschafterInnen findet ihr übrigens hier. Stattet den anderen doch gern mal einen Besuch ab.

Geschafft!
Ja, ich würde sagen, wir sind durch. Falls ihr noch nicht genug habt, dann schaut gern auch noch auf der Seite des DSPP vorbei. 

☺ Helena